Nachrichten aus Cochem-Zell

23. September 2018 - 17:14
Ulmen. Gegen den Verkehrslärm, der sowohl von der Autobahn 48 als auch von der Bundesstraße 257/259 ausgelöst wird, will die Eifelstadt Ulmen jetzt noch einmal massiv in die Offensive gehen.
23. September 2018 - 17:11
Wollmerath. Als wüsste sie, dass 15 von spektakulären Gebirgslandschaften verwöhnte Touristikfachleute aus dem Allgäu zu Gast sind, zeigt sich die Eifel bei Wollmerath von ihrer schönsten Sommerseite: weiß-hellgraue Wolkengebilde am strahlend blauen Himmel, sanfte Brise über hügeliger Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft. Selbstbewusst präsentieren denn auch Vertreter der Verbandsgemeinde Ulmen und der Gesundland Vulkaneifel, der Eifel Tourismus und der Natur-Geopark Vulkaneifel das gemeinsame...
23. September 2018 - 14:41
Blankenrath/Zell. Zwei Schwerverletzte – das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der Landesstraße auf der L 202 zwischen Blankenrath und dem Gasthaus „Zur Buche“ am Samstag.
21. September 2018 - 18:58
Cochem. Mit Feinheiten und Nuancen der Cochemer Begrüßungsformel „Oooh“ ist es so eine Sache. Cochemer Originalen, also echten Plattschwätzern qua Geburt, liegt das perfekte „Oooh“ im Blut. Doch stimmt es, was Heimathistoriker Günter Bretz, der in Brauheck wohnt, in einem RZ-Artikel Ende Juli über die Fähigkeit behauptete, das Oooh „reschdisch“ auszusprechen? „Awwa dat kann ewe nuar een Echte Cochema! Och kaahne Cunna oder Sella unn schunn joahr net en Brohecka!“ Im Weinhaus Schneider „Ellis...
20. September 2018 - 18:15
Zell. Baulich und technisch ist das von der Verbandsgemeinde (VG) getragene Erlebnisbad Zeller Land bekanntlich in einem miserablen Zustand (die RZ berichtete). Deshalb fasste der VG-Rat im Mai den Grundsatzbeschluss, eine Sanierung im Bestand anzugehen – und Attraktivierungsoptionen zu prüfen. Flotter als vermutet kam die Sache am Mittwoch erneut auf die Tagesordnung. Grund: Plötzlich eröffnet sich die Chance, an einen nennenswerten Batzen Fördergeld aus Bundesmitteln heranzukommen. Allerdings...
20. September 2018 - 18:12
Senheim. Er ist ein positives Beispiel dafür, dass man auch ohne Studium beruflich Karriere machen kann. Vor genau einem Jahr hat Christian Ahnen sich als Maurermeister mit einem eigenen Betrieb selbstständig gemacht (die RZ berichtete). Inzwischen beschäftigt der 25-Jährige Senheimer schon 10 Mitarbeiter und bildet seinen ersten Lehrling im Maurer- und Betonhandwerk aus. Mit Felix Herkenroth konnte er einen jungen Mann gewinnen, der Spaß am Beruf zeigt. Ahnen und Herkenroth kennen sich von der...
19. September 2018 - 17:16
Brennend stürzt der viermotorige britische Bomber gegen 2.40 Uhr am Morgen des 20. September 1942, also heute vor 76 Jahren, über Cochem „von der Endert aus in Richtung Wilhelmshöhe“ ab. So hält es der damalige Schulchronist am Freitag, 25. September, fest.
19. September 2018 - 16:49
Hambuch. Die genaue Bezifferung der gesamten Geld- und Sachspenden, die der Förderverein in den vergangenen zehn Jahren dem Kindergarten Rasselbande Hambuch zukommen ließ, kann die Vorsitzende Julia Schikora gar nicht benennen. „Sie liegt aber sicher im hohen vierstelligen oder auch im fünfstelligen Bereich“, schätzt sie. Am Tag der offenen Tür, Sonntag, 23. September, präsentiert der Förderverein bei einem Fest mit vielen unterhaltsamen Angeboten sein zehnjähriges Engagement für „die...
19. September 2018 - 16:46
Cochem. Viele Jahre fand das ehemalige KZ-Außenlager Cochem nur wenig Beachtung in der wissenschaftlichen Forschung. Seit einiger Zeit ist dies anders geworden. Historiker an der Universität Trier beschäftigen sich intensiv mit diesem Thema, sichten Aktenbestände in Archiven und bereiten die Erkenntnisse auf, um an die Schrecken dieses Lagers an der Mosel zu erinnern.
18. September 2018 - 17:43
Cochem-Zell. „Die ersten Sauen sind im Weinberg!“ Die Nachricht eines Winzerkollegen aus Treis-Karden kam für Winzer Kilian Moritz vom Weingut Schneiders-Moritz aus Pommern sehr plötzlich. Jetzt sind die Trauben also süß genug für die Wildschweine – sehr zum Leidwesen der Winzer, die so kurz vor der Lese eigentlich alle Hände voll zu tun haben. Dass die Tiere die Ertragsmenge reduzieren, ist nur die eine Seite der Medaille, Schäden an den Reben und am Boden die andere.