Nachrichten aus Cochem-Zell

16. Mai 2019 - 16:31
Cochem-Zell. Erst hat die Sonne über Ostern die Cochem-Zeller verwöhnt, dann kam das Schmuddelwetter. Mittlerweile scheint die Sonne wieder und einige Freibäder starten am Samstag, 18. Mai, in die Saison.
16. Mai 2019 - 16:11
Eppenberg. Er ist ruhig, strahlt Gelassenheit aus. Bis er einmal auf 180 ist, dauert es schon etwas, wird seine Frau später über ihn sagen. Klaus Braunschädel tritt in Eppenberg als Ortsbürgermeisterkandidat an.
16. Mai 2019 - 15:44
Cochem-Zell. Der Wald vor der Haustür ist für viele Menschen auf dem Land so selbstverständlich, dass sie kaum über dessen Existenz nachdenken. Zumindest bis jetzt war das so. Doch in Zeiten des Klimawandels, dessen Auswirkungen nicht mehr zu leugnen sind, rückt die vielfache Bedeutung des Waldes immer mehr ins Bewusstsein. Damit auch die kommenden Generationen noch etwas von den Funktionen des Waldes, etwa wirtschaftliche Nutzung, Klima- und Lärmschutz sowie Erholungsraum, für sich...
16. Mai 2019 - 12:07
Mosel/Cochem-Zell. 54 Konzerte an 43 Spielstätten, das sind die üppigen Eckdaten, die das Mosel-Musikfestival 2019 beschreiben. Mit einer Art Kompass im Gepäck reist Intendant Tobias Scharfenberger derzeit durch ausgewählte Spielstätten an der Mosel und in der Eifel. Audiovisuell weist er vor Publikum auf Perlen im Programm hin. Dass es davon reichlich gibt, ist am Dienstag im Cochemer Kulturzentrum Kapuzinerkloster deutlich geworden. Ebenso wie eine Tatsache, die Scharfenberger hervorhebt: „...
15. Mai 2019 - 18:05
Cochem-Zell. Der Anteil an Frauen, die sich in der Region politisch engagieren, liegt mit rund 25 Prozent deutlich unter dem Engagement von Männern. Trotzdem, oder gerade deshalb, drängt es junge Frauen wie beispielsweise Julia Walter, Leonie König und Johanna Bauer in die Politik. Julia Walter hat sich schon zu Schulzeiten für Politik interessiert. Für die 28-Jährige lag es daher auf der Hand, sich irgendwann kommunal zu engagieren. Seit fünf Jahren gehört die Briedelerin der CDU-Fraktion im...
15. Mai 2019 - 17:55
Zell. Seit der Zeller Stadtrat Ende 2011 ihre Einführung beschlossen hat, sind die wiederkehrenden Ausbaubeiträge für städtische Straßen ein wiederkehrendes Thema. In der jüngsten Ratssitzung scheiterte die Freie Wählergruppe (FWG) mit ihrem Ansinnen, eine Resolution an die Landesregierung mit dem Ziel der Abschaffung der Ausbaubeiträge zu verabschieden. Ein klare Mehrheit lehnte diese Resolution ab. Die Ablehnung hat aber nicht erster Linie etwas mit den inhaltlichen Zielen der Resolution zu...
15. Mai 2019 - 17:50
Koblenz/Cochem. Aus rasender Wut und grenzenlosem Hass ist ein 32-jähriger Mann im Oktober 2018 zum Brandstifter und um ein Haar zum Mörder geworden. Dass sein Anschlag mit vier Molotow-Cocktails auf einen Wirt in dessen Gaststätte in Cochem nicht zu einem Großbrand in der eng bebauten Altstadt ausartete, ist dem schnellen Eingreifen eines Gastes und der Feuerwehr zu verdanken. Der Angreifer wurde nun vom Landgericht Koblenz wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher...
15. Mai 2019 - 17:46
Kaisersesch. Die Umgestaltung des alten Ortskerns hinter der Pfarrkirche mit historischem Gefängnis, ehemaligem Kino und Freilichtbühne, der Abriss von leer stehenden Gebäuden mit Gestaltung der freien Flächen und die Umwandlung des Zentralplatzes zum Wasserspielplatz haben das Bild der Kleinstadt Kaisersesch verändert. Weitere Baumaßnahmen haben bereits begonnen, etwa die Freilegung des Pommerbachs, der demnächst durch eine kleine Parkanlage plätschern soll.
14. Mai 2019 - 17:49
Cochem. Gefasst und mit starrem Blick sitzt der Angeklagte aus dem Kreis Cochem-Zell auf der Anklagebank des Cochemer Amtsgerichts. Als Staatsanwalt Markus Necknig die umfangreiche Anklageschrift verliest, verzieht der 30-Jährige keine Miene – nur sein rechtes Bein wippt auf und ab: Fahren ohne Fahrerlaubnis, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, versuchte schwere Körperverletzung – alles Folgen einer Verfolgungsjagd in der Eifel im vergangenen Jahr.
13. Mai 2019 - 17:22
Kaisersesch. Gemeinsam haben engagierte Bürger durchaus die Macht, ihr unerfüllbar scheinendes Anliegen durchzusetzen. Das beweist das Ergebnis einer von 257 Personen unterschriebenen Onlinepetition für einen Fußgängerüberweg (FGÜ) in der Kaisersescher Bahnhofstraße (die RZ berichtete). Die Initiatoren Jenny und Manuel Zeimetz freuen sich, dass der FGÜ im Zuge des Ausbaus der Landesstraße 52 nach ihren Vorschlägen eingerichtet werden soll: „Wir haben die Verantwortlichen mit guten Argumenten...