Nachrichten aus Cochem-Zell

20. Februar 2019 - 18:03
Die Kreis-CDU kann sich freuen. Sie hat rund 13.000 Euro vom Deutschen Bundestag zurückerhalten. Das Geld ist Teil der Spendengelder, die von der Partei im Oktober 2016 an die Bundestagsverwaltung überwiesen wurden, weil es Zweifel an deren Herkunft gab. Damals war bekannt geworden, dass ein ehemaliger Agent regelmäßig Gelder an die CDU im Kreis wie auch im Land gespendet hatte (RZ berichtete).
20. Februar 2019 - 17:57
Cochem-Zell. Der Internationale Tag der Muttersprache ist ein von der Unesco ausgerufener Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“. Er wird seit dem Jahr 2000 jährlich am 21. Februar begangen. Und diese „Muttersprache“ ist zumindest für die bis etwa 1960 Geborenen in Cochem-Zell die heimische moselfränkische Mundart.
20. Februar 2019 - 17:56
Cochem. Ein Schlagring in Form eines Hundekopfes, den die Polizei bei einer Hausdurchsuchung in einer Wohnung gefunden hat, wird einem ehemaligen Paar zum Verhängnis. Da die kriminaltechnische Untersuchung ergeben hat, dass es sich bei diesem Schlagring um eine verbotene Waffe handelt, wird der Besitzer (23) vom Amtsgericht Cochem zu vier Monaten Haft verurteilt. Für seine Ex-Partnerin (22) lautet das Urteil drei Monate. Beide Urteile sind zur Bewährung ausgesetzt.
19. Februar 2019 - 18:21
Zell/Dernbach. Drei Wochen nach der Insolvenz der Katharina-Kasper-ViaSalus-Gesellschaft in Dernbach hat die Landesgesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) schnelle Klarheit gefordert, wie es mit den Einrichtungen der Gruppe weitergeht. Zu den defizitären Häusern gehört das Klinikum Mittelmosel in Zell. Nach vertraulichen Gesprächen, die sie dort am Dienstag mit Mitarbeitervertretern geführt hat, sagte die Ministerin: „Wir können auf den Standort Zell nicht verzichten.“...
19. Februar 2019 - 18:18
Kaisersesch. Eine einstimmige und eindeutige Absage erteilt der Verbandsgemeinderat (VG) Kaisersesch dem Plan für zwei rund 240 Meter hohe Windkraftanlagen in der Gemarkung Lirstal. Da die VG Kelberg (Kreis Vulkaneifel) ihren Windpark um diese Anlagen nahe der Grenze zur VG Kaisersesch erweitern möchte, wurde diese im Raumordnungsverfahren um Stellungnahme gebeten. Die Planer möchten einen Lückenschluss zu den beiden südlichen Anlagen am Höchstberg, der nördlichen Anlage in Richtung Oberelz und...
19. Februar 2019 - 18:11
Bullay. Seit mehr als 45 Jahren lebt Alison Sausen in Deutschland, 30 Jahren davon ist die gebürtige Britin in Bullay zu Hause. Die britische Staatsbürgerschaft hat die 65-Jährige bisher aber nicht aufgeben wollen. Auch, weil ein großer Teil ihrer Familie noch im Vereinten Königreich lebt. Für ihre erkrankte Schwester hat Alison Sausen dort sogar eine Betreuungsvollmacht übernommen. „Ich habe mich immer als Europäerin gefühlt, ganz gleich ob mit deutschem oder einem britischem Pass“, sagt sie.
18. Februar 2019 - 17:51
Zell. Landesgesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler will am Dienstag, 19. Februar, im Zeller Krankenhaus – wie angekündigt – das Gespräch mit Mitarbeitern suchen. Seit Ende Januar durchläuft die Trägergesellschaft des Klinikums Mittelmosel, Katharina-Kasper-ViaSalus, ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Das Zeller Krankenhaus ist einer der Verlustbringer, die die Gesellschaft in eine finanzielle Schieflage gebracht haben. Die Arbeit an einem Sanierungskonzept läuft. Dem Zeller...
18. Februar 2019 - 17:50
Cochem. Nachdem nun klar ist, dass die Idee, den Cochemer Weihnachtsmarkt mit einem Schiff attraktiver zu machen, endgültig vom Tisch ist, blicken die Macher des Marktes schon auf den nächsten. „Der Ausschuss hat Abstand von dem Schiff genommen“, betonte Cochems Stadtbürgermeister Walter Schmitz im Gespräch mit der RZ. Denn der Weihnachtsmarkt mit dem neuen Konzept ist angekommen. Bei vielen Besuchern aus der Region, bei den Cochemern, die so etwas fast herbeigesehnt hatten. Und auch bei Helmut...
18. Februar 2019 - 17:46
Kaisersesch. Feste soll man feiern, wie sie fallen. Das ist leicht gesagt, wenn man sie nicht organisieren muss. Damit die 700-Jahr-Feier der Stadt Kaiseresch 2021 eine gelungene Veranstaltung für die Besucher und die Kaisersescher wird, haben sich bereits jetzt engagierte Bürger im Festausschuss an die Arbeit gemacht.
18. Februar 2019 - 16:47
Cochem-Zell. Der Bürgerprotest in Eppenberg gegen die Abholzung des Gemeindewaldes, um Platz für ein interkommunales Gewerbegebiet zu schaffen, scheint Früchte zu tragen. In einer Stellungnahme erklärt Landrat Manfred Schnur unter anderem: „Der bisherige Bürgerbeteiligungsprozess hat gezeigt, dass der Wald für viele Bürgerinnen und Bürger als Natur- und Lebensraum, aber beispielsweise auch als Lärmschutz eine sehr hohe Bedeutung hat. Die Bürgerinnen und Bürger befürchten, dass diese Funktionen...