Nachrichten aus Cochem-Zell

27. Februar 2019 - 17:34
Cochem-Zell. In den vergangenen Tagen bescherte Hoch „Frauke“ der Region frühlingshafte Temperaturen. Der ein oder andere nutzte das sonnige Wetter für Spaziergänge an der Mosel – oder Wanderungen in Eifel und Hunsrück. Die Zeichen deuten auf einen baldigen Frühlingsbeginn im Kreis hin – jedoch schlägt das Wetter nun ein wenig um.
27. Februar 2019 - 17:33
Zell. Die Mitarbeiter des angeschlagenen Klinikums Mittelmosel in Zell stehen zwar zum größten Teil noch zuverlässig und loyal hinter ihrem Arbeitgeber, verdeutlichte Markus Lütz, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung im Klinikum Mittelmosel, am Rande des Treffens mit Landesgesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Dienstag in Zell. „Je länger das Sanierungsverfahren und die damit verbundene Unsicherheit dauern, desto mehr bröckeln selbstverständlich auch Loyalität und Zuversicht...
27. Februar 2019 - 17:32
Zell. Einstimmig haben der Rat der Verbandsgemeinde (VG) Zell und die Ortsbürgermeister in einer VG-Ratssitzung am Mittwoch im Rathaus am Corray eine Resolution verabschiedet, die den Erhalt des Klinikstandortes Zell fordert. Die Trägergesellschaft des Klinikums Mittelmosel, Katharina-Kasper-ViaSalus (Dernbach), durchläuft seit Ende Januar ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung (die RZ berichtete). Friedemann Schade, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Generalbevollmächtigter, betonte, wie...
27. Februar 2019 - 17:28
Cochem. Mit einem Teleskopschlagstock soll der 27-jährige Angeklagte drei Personen, darunter eine junge Frau, grundlos erheblich verletzt haben. Jetzt muss er sich vor dem Amtsgericht Cochem verantworten. Der Mann widerspricht der Anklage der Staatsanwaltschaft und behauptet, dass er in Notwehr gehandelt habe. Dabei habe er nicht mit einem Schlagstock, sondern mit einer Holzlatte um sich geschlagen, um sich vor Angriffen zu schützen.
27. Februar 2019 - 17:27
St. Aldegund. Die Leidenschaft zum Tanzen ist es, die 24 junge Frauen aus St. Aldegund und Umgebung antreibt. Als „Bugrammer Moselfeuer“ zeigen die Tänzerinnen gern ihr Können. Und das ist schon recht beachtlich. Nicht selten landen sie bei Tanzfestivals auf dem ersten Platz. Vor 27 Jahren hat sich die Schautanzgruppe des Karnevalvereins (KV) Bugrammer Narrenschiff aus ehemaligen Gardetänzerinnen entwickelt. „Gardetanz war uns irgendwann zu langweilig, und wir haben gemerkt, dass unsere Herzen...
26. Februar 2019 - 19:12
Zell. Der Sportverein 1925 Zell strebt eine Umrüstung der Flutlichtanlage im Moselstadion auf LED-Lampen an. Der Rat der Moselstadt hat sich in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend im Rathaus an der Balduinstraße einstimmig dafür ausgesprochen, dass er dieser Umrüstung positiv gegenübersteht. Auch signalisierte das Gremium die Bereitschaft, dass die Stadt die Umrüstung gegebenenfalls mit 6000 Euro bezuschusst. Was das angeht, sind jedoch noch weitere Gespräche mit dem SV nötig. Und auch mit...
26. Februar 2019 - 17:56
Hauroth. Im Gemeinderat Hauroth findet sich keine Mehrheit dafür, dass der Plan für das interkommunale Gewerbegebiet Eppenberg-Hauroth weiterverfolgt wird. Die Entscheidung in öffentlicher Sitzung fällt überraschend mit vier Ja- und vier Nein-Stimmen unentschieden aus. Die zuvor mehrfach wiederholte Beteuerung von Ortsbürgermeister Manfred Reuter, dass die Gemeinde nach einem Grundsatzbeschluss später immer noch aus dem Projekt aussteigen könne, „wenn es nicht passt“, überzeugt eben nur die...
26. Februar 2019 - 17:55
Senheim. Traditionen werden in Senheim hochgehalten. Seit Jahrzehnten ist es üblich, dass die Dorfjugend am Fastnachtssamstag durch den Ort zieht, um bei Privatleuten und Winzern Wein zu sammeln, der anschließend zu Glühwein verarbeitet im Rosenmontagszug ausgeschenkt wird. So weit, so gut. Wenn da bloß der viele Müll nicht wäre. „Unser Gemeindediener muss säckeweise Plastikbecher von der Straße aufheben und entsorgen“, sagt Philipp Clementi. Das war dem jungen Winzer ein Dorn im Auge. „Ich bin...
26. Februar 2019 - 17:52
Kaisersesch. Die Diskussionen über den Plan des interkommunalen Gewerbegebietes Eppenberg-Hauroth haben den Verbandsgemeinderat (VG) Kaisersesch zu einer ungewöhnlichen Stellungnahme veranlasst. Der von den Vorsitzenden aller Fraktionen gemeinsam verfasste und im Rat einstimmig verabschiedete Text bezieht sich nämlich nicht auf das umstrittene Projekt an sich, sondern auf die „Diskussionskultur“.
25. Februar 2019 - 18:11
Mainz/Cochem-Zell. Es ist nur ein kleiner Piks für einen Menschen, doch die Debatte kommt jetzt wieder groß auf: Soll Impfen für Kinder verpflichtend eingeführt werden, bevor sie eine Kindertagesstätte besuchen? Auslöser ist eine aktuelle Vorschrift in fünf privaten Kitas in Essen, der zufolge nur geimpfte Kinder zugelassen werden. Jüngste Zahlen der Weltgesundheitsorganisation belegen überdies, dass 1,5 Millionen Todesfälle jährlich auf versäumte Impfungen zurückgehen.