Nachrichten aus Cochem-Zell

10. März 2019 - 11:06
Treis-Karden. Aus ungeklärter Ursache ist am frühen Samstagmorgen ein Auto frontal gegen eine Felswand zwischen Burgen und Treis-Karden geprallt. Der 54 Jahre alte Fahrer aus dem Kreis Cochem-Zell wurde nach Polizeiangaben schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen für das Geschehen.
8. März 2019 - 15:38
Pünderich. Die Moselgemeinde Pünderich beabsichtigt, auf der Fläche des ehemaligen Sportplatzes eine Fotovoltaikanlage zu ermöglichen. Der Rat der Verbandsgemeinde (VG) Zell hat in seiner jüngsten Sitzung geschlossen dafür votiert, die dafür erforderliche Änderung des Flächennutzungsplanes mit in das Verfahren aufzunehmen. Von dem Energieprojekt möchte die Gemeinde profitieren, doch es könnte zum Scheitern verurteilt sein, ehe es überhaupt so richtig Fahrt aufgenommen hat.
8. März 2019 - 15:25
Kaisersesch. Wie schnell eine bürgerliche, scheinbar freundliche Fassade zusammenbrechen kann, um in einer wahren „Zimmerschlacht“ zu enden, führt das Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza dem Zuschauer vor Augen. Das Desaster vom Ausgang eines Treffens zweier Ehepaare, die über die gewalttätige Rauferei ihrer elfjährigen Söhne reden möchten, wurde international erfolgreich verfilmt und auf vielen renommierten Bühnen aufgeführt.
8. März 2019 - 15:24
Cochem-Zell. Wenn Jugendliche (14 bis 17 Jahre alt) und Heranwachsende (18 bis 20 Jahre alt) vor dem Jugendrichter stehen, werden sie von einem Jugendgerichtshelfer begleitet. Thomas Mauer (62), der diese Aufgabe seit 1987 beim Amtsgericht Cochem übernimmt, gibt Einblick in seine Arbeit. Da das Ziel des Jugendstrafrechts in erster Linie nicht Strafe, sondern Hilfe ist, gehört es auch zu seinen Aufgaben, junge Straftäter auf den rechten Weg zu bringen.
7. März 2019 - 18:01
Bengel/Alf. Bislang ist der Radweg, der von Bengel aus die B 49 entlang in Richtung Alf-Höllenthal führt, eine Sackgasse, wie sie im Buche steht. Circa zwei Kilometer hinter Bengel, an einer Brücke über den Alfbach, endet er vor einer Leitplanke. Wer weiterradeln möchte bis nach Alf an die Mosel, ist gezwungen, auf die viel befahrene Bundesstraße auszuweichen. Und die ist durchs Höllenthal eng und entsprechend gefährlich. Doch voraussichtlich im Oktober wird der Landesbetrieb Mobilität (LBM)...
7. März 2019 - 17:59
Cochem/Wittlich. Achteinhalb Quadratmeter misst eine Zelle in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Wittlich. Im Raum stehen ein Bett, ein Schrank, ein Stuhl und eine an der Wand befestigte Ablage. Toilette und Waschbecken sind abgeschirmt durch eine Trennwand, allerdings ohne Tür. „Es gibt hier keine Privatsphäre, das ist das Schlimmste“, sagt einer der Gefangenen.
7. März 2019 - 14:52
Zell. Quietschende Reifen, ein Knall, dann Blaulicht – insgesamt 1025 (2017: 1049) Unfälle gab es im vergangenen Jahr im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Zell. Die Beamten haben vor Kurzem die Unfallstatistik für 2018 veröffentlicht. Die gute Nachricht zuerst: bei den 76 Kollisionen mit Personenschaden ist – anders als in den Vorjahren – kein Mensch ums Leben gekommen. 2018 wurden bei Unfällen allerdings 35 Personen schwer (2017: 39) und 73 Menschen (2017: 71) leicht verletzt, wie die...
6. März 2019 - 10:26
Kennfus. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei endete für einen betrunkenen 23-jährigen Autofahrer am Veilchendienst mit einem Unfall auf einem Waldweg. Das teilt die Polizei Zell mit. Zuvor war der Mann in seinem Auto zum Teil mit 130 Stundenkilometern über Wirtschaftswege gebrettert.
5. März 2019 - 18:09
Cochem-Zell/Koblenz. Wie gutes Brot schmeckt, dafür gibt es eigentlich keine Worte. „Eine Geruchs- und Geschmacksprobe, das wäre besser als jede Beschreibung“, findet Karl-Ernst Schmalz vom Deutschen Brotinstitut. Nun kann ein Zeitungsartikel leider keine solche Sinnenfreude vermitteln. Aber der Brottest 2019 im Forum Confluentes machte jüngst das Verkosten von 53 Brotsorten bester Qualität möglich.
5. März 2019 - 18:00
Cochem-Zell. Wo sonst im März die Silos noch halb voll sind, herrscht derzeit nahezu gähnende Leere. Der Hitzesommer vom vorigen Jahr hat dafür gesorgt, dass Bauern auf Grünflächen landesweit nur rund die Hälfte der üblichen Ernte einfahren konnten (die RZ berichtete). Das hat zu Futtermangel geführt. Auch im Landkreis Cochem-Zell gibt es derzeit Engpässe.