Nachrichten aus Cochem-Zell

14. Juni 2019 - 15:20
Cochem. Wie gefährlich ist die Cochemer Avallonstraße? Sehr gefährlich, sagen Anwohner und fordern von der Stadt verkehrsberuhigende Maßnahmen und auch eine regelmäßige Geschwindigkeitsüberprüfung in dieser Spielstraße unterhalb des Marien-Krankenhauses in Cond.
13. Juni 2019 - 16:10
Modern, unkrautfrei und pflegeleicht sollen sie sein: moderne Steingärten, im Volksmund auch Steinwüsten genannt. Vor allem in Neubaugebieten ist es zum Trend geworden, sich mit unbepflanzten Steingärten statt artenreicher Pflanzungen, lästige Gartenarbeit vom Hals zu halten. „Dabei machen naturnahe Gärten mit heimischem Bewuchs im Prinzip genauso wenig Arbeit, tragen aber zu Naturschutz und Artenvielfalt bei“, erklärt Anja Thoenneßen, Baudezernentin der Kreisverwaltung Cochem.
13. Juni 2019 - 16:09
Treis-Karden. Ausgebrannte Busse, eingeschlagene Scheiben, zerschnittene Sitze, dazu Farbschmierereien mit dem Schriftzug „ACAB“ (All Cops are Bastards) – was nach einem US-amerikanischen Film aus den Problemvierteln von Los Angeles klingt, ist im Kreis Cochem-Zell bittere Realität: Bereits zum wiederholten Male werden Fahrzeuge der Firma Reuter Reisen aus Treis-Karden zur Zielscheibe für Vandalismus – und nun möglicherweise auch für Brandstiftung.
13. Juni 2019 - 16:09
Am Samstagmorgen waren vor der Mollhalle in Treis-Karden nur noch ausgebrannte Fahrzeuge zu sehen. In der Nacht standen die Busse der Firma Reuter Reisen lichterloh in Flammen.
13. Juni 2019 - 15:43
Kaisersesch. Die konstituierende Sitzung eines Stadtrates ist zumeist eher feierlich als inhaltsschwer. In Kaisersesch überwog am Mittwochabend zwar ebenfalls die Feierstimmung, doch bei der Wahl der Beigeordneten gab es trotz aller Bekundungen zur „guten Zusammenarbeit“ den ersten Stimmungsdämpfer. Die UBL, zweitstärkste Kraft im Rat, ging leer aus.
13. Juni 2019 - 10:08
Ediger-Eller. Der Nachname Friderichs ist im Moselort Ediger-Eller an sich nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich aber ist, dass sich drei unterschiedliche Familien, vom Vollblut- bis zum Nebenerwerbswinzer, für ein gemeinsamen Winzerhoffest zusammengetan haben. Und das nur, weil sie denselben Nachnamen Friderichs tragen.
12. Juni 2019 - 15:47
Büchel. Im Garten von Lothar Stein in der Eifelgemeinde Büchel ist jede Menge los. Kinder schaukeln, klettern, spielen – die Eltern unterhalten sich über unerwartete Post, die ihnen jeweils Ende April ins Haus flatterte. Die Kita St. Simon und Juda teilt darin mit, dass die Einrichtung nach den Sommerferien nur noch 40 statt 50 Kinder betreuen kann. Der sicher geglaubte Kita-Platz wackelt, die Zukunftsplanung der Eltern wird über den Haufen geworfen. Die Bücheler suchen Hilfe.
12. Juni 2019 - 15:35
Cochem. Sommer – das Verlangen nach einer kühlen Erfrischung wächst, und somit tun es auch die Schlangen vor den Eisdielen Cochems. Seit nun mehr als 100 Jahren ist die italienische Spezialität in Deutschland vertreten und die Deutschen verzehren im Jahr durchschnittlich 113 Kugeln der süßen Köstlichkeit. Doch was bedeutet dies eigentlich für die Besitzer eines Eiscafés?
12. Juni 2019 - 15:11
Mosel. Zum ersten April nächsten Jahres plant die Mosellandtouristik die Einführung einer umlagefinanzierten Gästekarte, der „MoselCard“. Sie soll es Gästen von Unterkünften in der Tourismusregion Mosel-Saar ermöglichen, Kultur- und Freizeitangebote kostenlos zu nutzen. Ebenso das Nahverkehrsnetz in den beiden Verkehrsverbünden Region Trier (VRT) und Rhein-Mosel (VRM). 55 Kultur- und Freizeiteinrichtungen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt, darunter etwa das Erlebnisbad Zeller land, das...
12. Juni 2019 - 15:06
Ediger-Eller. Der Nachname Friederich ist im Moselort Ediger-Eller an sich nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich aber ist, dass sich drei unterschiedliche Familien, vom Vollblut- bis zum Nebenerwerbswinzer, für ein gemeinsamen Winzerhoffest zusammengetan haben. Und das nur, weil sie denselben Nachnamen Friederichs tragen.