Nachrichten aus Cochem-Zell

25. April 2018 - 15:53
Zell/Pünderich. Bei mehr als 300 Millionen Euro jährlich liegt die Nettowertschöpfung durch Radtourismus in Rheinland-Pfalz, so eine Präsentation der Gesellschaft Rheinland-Pfalz Tourismus. „Der Fahrradtourismus hat in den vergangenen Jahren massiv zugenommen“, sagt Britta Klaus vom Zweirad-Center Klaus in Zell. Ob das mit ein Verdienst des Raderlebnistages „Happy Mosel“ war? Der Aktionstag ist seit dem vergangenen Jahr zwar Geschichte, doch die Marketinggesellschaft Zeller Land Tourismus will...
25. April 2018 - 15:50
Zell. Wenn es so weitergeht, wie bisher, werden die nachfolgenden Generationen in einigen Jahrzehnten nicht mehr wirtschaftlich vom Zeller Stadtwald profitieren können. Zu groß sind Schäden durch Orkane wie Xynthia, der 2010 über die Region fegte. Zu schwierig gestaltet sich vielerorts die Verjüngung, also die Wiederaufforstung durch Jungbäume. Hauptgrund hierfür: das Dauerthema Wild. Zu viel Reh-, Rot- und Schwarzwild gibt es im Zeller Forst. Zu wenig wird von den Jägern geschossen. Immer...
25. April 2018 - 11:43
Lieg/Mainz. Das Thema ist hoch emotional besetzt: Die zum Ende des Schuljahres 2017/2018 drohende Schließung der kleinen Wendelinus-Grundschule (14 Schüler) in Lieg treibt Eltern, Schüler, Lehrer und Kommunalpolitiker um. Vor allem auch den Lieger Ortsbürgermeister Heinz Zilles. Lieg ist eine von vier kleinen Schulen – von ursprünglich 41 im Land –, die zum nächsten Schuljahr geschlossen werden sollen. Das ist auch für die politischen Gremien (die RZ berichtete) ein unhaltbarer Zustand. Die...
25. April 2018 - 10:47
Koblenz. Der Prozess beim Landgericht Koblenz gegen einen 29-jährigen Matrosen, der im September 2017 auf einem Campingplatz in Cochem eine Touristin aus den Niederlanden überfallen, schwer misshandelt und zu sexuellen Handlungen gezwungen haben soll, hat eine Wende genommen. Der Angeklagte ließ durch seine Verteidiger Stefan Schmidt und Mark Neugebauer mitteilen, dass er, entgegen seiner früheren Ablehnung, bereit ist, sich psychiatrisch untersuchen zu lassen.
24. April 2018 - 18:40
Cochem. Offensichtlich stark verwirrt ist eine 37-jährige Frau am Dienstagnachmittag aus einer Arztpraxis in Cochem-Brauheck geflüchtet.
24. April 2018 - 17:56
Eine kleine Auswahl der Entdeckungen liegt in Schachteln, fein aneinandergereiht, auf dem Tisch der Fundreinigung der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) in Koblenz. Mehr als vier Wochen hat es gedauert, die knapp 2000 Jahre alten Gegenstände aus dem Ulmener Boden zu graben. Feines Geschirr, Keramik, die Überreste vieler Totenfeiern. Für die Archäologen ein Überraschungsfund. Die Grabfelder, die auf der Hahnwiese in Ulmen gefunden wurde, geben einige überraschende Einblicke in die...
24. April 2018 - 17:47
Zell. Bereits seit mehr als einem Jahr muss der Zeller Bauhof mit einem Mitarbeiter weniger auskommen. Nur noch neun statt zuvor zehn Mitarbeiter sind für die Moselstadt im Einsatz. Zu wenige, wenn es nach dem Arbeitskreis der Zeller Vereinsvorsitzenden geht. Der hat deshalb zur jüngsten Sitzung des Stadtrats einen Antrag eingereicht, der die Beibehaltung des Personalstandes des städtischen Bauhofs fordert. Nur so sei gewährleistet, dass das Stadtbild in gutem und gepflegtem Zustand erscheine,...
24. April 2018 - 10:37
Yizhou/Cochem. Sieben Tage, sechs Nächte hat der erste Besuch einer Cochemer Delegation in der neuen Partnerschaft Yizhou gedauert, randvoll gefüllt mit eindrucksvollen – und Staunen machenden Ereignissen. Manch einer ist danach im Reich der Mitte bekannt wie ein bunter Hund.
24. April 2018 - 10:37
Yizhou/Cochem. Eine Stadt voll mit überbordender Herzlichkeit, ein Partner, der sich gern hinter die Kulissen schauen lässt, ein Gastgeber, der auch die Kunst des Miteinanderfeierns meisterhaft beherrscht – faszinierende Eindrücke hat eine Cochemer Delegation – gewissermaßen beim Antrittsbesuch – aus der neuen Partnerstadt Yizhou in Südchina mitgebracht. Es wird sicherlich mehr als weitere acht Tage dauern, bis die Impressionen von den 51 Mitreisenden halbwegs aufgearbeitet sind. „Wir sind in...
24. April 2018 - 10:28
Cochem-Zell. Das Unkrautgift Glyphosat steht schon lange in der Kritik. Die neue Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will nun dessen Nutzung deutlich einschränken und dessen Einsatz Bauern nur noch unter Auflagen erlauben, Privatpersonen es aber gänzlich verbieten. Die FDP-Bundestagsabgeordnete Carina Konrad aus dem Hunsrück, selbst Landwirtin, kritisiert dies scharf und fordert „mehr Sachlichkeit und weniger Panikmache“.