Nachrichten aus Cochem-Zell

15. November 2017 - 17:33
Kaisersesch. Wolfram Johann sitzt an seinem Esstisch und schaut durch das Fenster auf eine Baustelle, die ihn erzürnt. Das alte Haus Zonenberg, direkt gegenüber, ist bereits abgerissen worden. Dort soll im Zuge der Stadtkernsanierung die Stadtmitte um einen neuen Platz erweitert werden. Doch einige Anwohner, vorneweg Wolfram Johann, stören sich an der Informationspolitik des Kaisersescher Stadtrates. Seine Befürchtung: mehr Veranstaltungen und mehr Lärm in der vormals ruhigen Brunnenstraße.
15. November 2017 - 13:10
Wierschem. Ein 57-jähriger, stark alkoholisierter Mann ist am Sonntag, 12. November, mit seinem Mofa links auf der Fahrbahn der Straße Auf der Spreeg gefahren und hat dabei einen geparkten Pkw gestreift. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 250 Euro.
15. November 2017 - 9:23
Cochem. Ein gutes Dutzend Unternehmer sitzt gemeinsam am Tisch. Das Thema: die Gewalt in der Brückenstraße. Die Cochemer Feiermeile ist bekannt für ihre Exzesse. An den Wochenenden kann es vorkommen, dass Autofahrer sich den Weg durch Glasscherben und Betrunkene suchen müssen. Oder die Straße ist gleich gar nicht mehr passierbar, da größere Gruppen mit einer Schlägerei beschäftigt sind.
15. November 2017 - 9:18
Cochem-Zell. Weiterhin stark rückläufig sind die Zahlen der Schüler im Kreis Cochem-Zell. Hat es im vorigen Schuljahr noch 6509 Schüler gegeben, so betrug die Zahl zum Schuljahresbeginn 2017/18 nur noch 6292 Schüler (minus 4,3 Prozent). Im Zehn-Jahres-Vergleich mutet das Ganze noch dramatischer an: Seit 2007/08 ist die Zahl der Cochem-Zeller Schüler um fast 23 Prozentpunkte zurückgegangen.
14. November 2017 - 16:56
Liesenich. Feinkristallin und flüssig läuft der hellbeige Honig ins Glas. Karl-Heinz Linden hat inzwischen viele Portionen abgefüllt, die er zum Verkauf anbietet. Der Liesenicher besitzt fünf Bienenvölker, die für ihn arbeiten. Mit dem süßen Produkt der Insekten hat der 56-Jährige jetzt die Goldene Auszeichnung des Imkerverbandes Rheinland erhalten. „Ich freue mich über die Auszeichnung, obwohl ich gar nicht damit gerechnet habe“, sagt er.
14. November 2017 - 16:46
Kail. Andre Ohm ist Bassist aus Leidenschaft. Doch er ist kein Musiker wie alle anderen. Der 32-Jährige ist Mitglied der Band Heartbeat, einer Musikgruppe der Kreismusikschule für beeinträchtigte Menschen. Neben Ohm gehören Carsten Franken (Schlagzeug), Katrin Trumpler (Keyboard), Markus Glas (Cajon), Rudolf und Stefan Panzer (beide Congas), Yannik Lauxen (Trommel) und Martina Selke (Gesang) zu dem Ensemble. Die Gruppe hatte jetzt ihren ersten Auftritt, im Kultur-Transistor in Kail, der sehr...
14. November 2017 - 9:58
Cochem. Die 27-jährige Zeugin vor dem Cochemer Amtsgericht kann kaum noch auf die Fragen der Männer um sie herum antworten. Sie ist sichtlich verunsichert, hat Tränen in den Augen. Der Verteidiger eines jungen Mannes aus der Verbandsgemeinde Cochem nutzt die Widersprüche, die während der Befragung durch das Gericht entstanden sind. Seinem Mandanten wirft die Staatsanwaltschaft vor, seine damalige Freundin mehrfach getreten und geschlagen zu haben. Jetzt wird der jungen Frau wieder zugesetzt,...
14. November 2017 - 9:54
Zell. Das Sozialkaufhaus „Simsalabim“ in Zell schätzen viele Familien mit wenig Geld als günstige Einkaufsmöglichkeit für gespendete Kinderkleidung, Spielsachen oder andere nützliche Dinge für den Nachwuchs. Nun wird der Laden in der Schloßstraße zum 15. Dezember geschlossen. Eine Nachricht, die nicht nur die Kunden enttäuschen wird, sondern auch arbeitslose Frauen und Männer, die durch ihren Einsatz im „Simsalabim“ eine echte Chance erhielten, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Immerhin weist...
13. November 2017 - 16:39
Cochem-Zell. Wie gesund ist unser Trinkwasser? Peter Minnebeck (Grüne) wollte im Kreistag Auskunft über die Qualität des wichtigen Lebensmittels wissen – insbesondere über die Belastung mit Nitrat. „Wir haben im vorigen Jahr eine Frage zur Belastung der Trinkwasserbrunnen gestellt, was ist darauf geworden?“, fragte das Kreistagsmitglied. Er sprach sich dafür aus, dass „mehr Geld locker gemacht wird für präventive Wasserschutzbereiche“. Für ihn hängt das „Damoklesschwert Nitrat“ über der...
13. November 2017 - 16:34
Gillenbeuren. Schlagfertig, quicklebendig, ein wenig exotisch diese Gillenbeurener – dieser Eindruck hat sich verfestigt, nachdem ein „Dorf-TÜV“ eine intensive Nabelschau im Eifeldorf betrieben hat. In gut drei Stunden spielten sich auf der Bühne im Gemeindehaus die halbe Geschichte des Dorfes im Zeitraffermodus ab, garniert mit Anekdoten aus alter Zeit. Das Kabarett „Saalü!“ fördert dank dreier hartnäckiger Prüfer (Herr Welte, Frau Drops, Abteilungsleiter Müller) einiges zutage, auch aus dem...